Schlagwort-Archiv: kyrillische Schrift

Aserbaidschanisch wird gerne mit Türkisch gleichgesetzt

Eine enge Verwandtschaft mit dem Türkischen weist die aserbaidschanische Sprache auf. Sie werden beide zu den Turksprachen gezählt. Aserbaidschanisch wird auch als Aserbaidschan-Türkisch bezeichnet. Daher fällt es Türkisch sprechenden Menschen oft nicht schwer, sich mit Aserbaidschanern zu verständigen. In der Hauptstadt Baku wird im Alltag sowie als Verkehrssprache zwischen den einzelnen Bevölkerungsgruppen trotzdem häufig Russisch gesprochen. Doch die ehemalige Vormachtstellung des Russischen verliert seit der Unabhängigkeit von der Sowjetunion im Jahr 1991 immer mehr an Bedeutung. Weiterlesen

Die kyrillische Schrift und ihre Geschichte

Jede Sprache stellt ihre ganz eigenen Ansprüche an unsere Übersetzer. Eine Mehrheit der slawischen Sprachen, wie z. B. das Bulgarische, das Russische oder auch das Mongolische, setzt ausreichende Kenntnisse der kyrillischen Schrift voraus. Die Buchstabenschrift wurde nach dem griechischen Missionar Kyrill, der unter dem Namen Konstantinos geboren wurde und der im 9. Jahrhundert im slawischen Raum wirkte, benannt. Er ist der Erfinder der Glagolitischen Schrift, die als älteste slawische Schrift bekannt ist und dem Kyrillischen vorrausgeht.

Weiterlesen