Neujahrsgrüße aus Korea

© Grosty/wikipedia/cc-by-sa 3.0

Bis zum Neujahrstag in Korea ist es noch ein wenig hin: Im Gegensatz zu den meisten Ländern wird in Nord- und Südkorea nicht am 1. Januar Neujahr gefeiert, sondern gemäß dem chinesischen Mondkalender an dem Tag, an dem zwischen dem 21. Januar und dem 20. Februar der Neumond am Himmel steht. 2014 findet der Neujahrstag am 31. Januar statt. So haben Sie noch wenig Zeit, sich den Neujahrsgruß der Koreaner einzuprägen. Dieser lautet Saehae Bok Manhi Bateuseyo und wird durch die Schriftzeichen 새해 복 많이 받으세요  ausgedrückt. Die einzelnen Bestandteile lassen sich wie folgt übersetzen: 새해 = Neues Jahr, 복 = Glück, 많이 = viel, 받으세요 = bekommen.

Auch der Neujahrstag an sich stellt sprachlich eine Besonderheit dar. In Nord- und Südkorea wird er offizielle als Seollal bezeichnet. Der Begriff wird durch die koreanischen Schriftzeichen설날 ausgedrückt. Erstere bezeichnet das koreanische Wort Seol, das im Deutschen für den Ausdruck „das neue Jahr“ steht. Die zweite Silbe bedeutet Nal und bedeutet übersetzt „Nacht“. Wie auch in Deutschland ist Seollal ein offizieller Feiertag. An diesem kleiden sich in Südkorea die Menschen bereits am Morgen traditionell und gedenken u. a. ihren Ahnen. Auf einem Tisch, der einem Altar ähnelt, servieren sie Speisen und Getränke. Bereits am Vortag haben sie ihr Haus gereinigt und mithilfe von Bambusstäbchen, die beim Anbrennprozess knallende Geräusche von sich geben, böse Geister vertrieben.

Das Team von linguaviva wünscht Ihnen einen guten Rutsch! Wir hoffen, dass Sie das Jahr 2014 mit Glück, Liebe, Gesundheit und Erfolg empfangen wird!