Deutschland vs. Ghana − Welche Sprache spricht eigentlich unser Gegner?

Nach dem souveränen und für den ein oder anderen überraschenden 4:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal, müssen Jogis Jungs am Samstag gegen Ghana beweisen, dass sie ihre gute Anfangsform halten können. In diesem Zusammenhang stellt sich unter anderem auch die Frage, in welcher Sprache sich die Spieler Ghanas untereinander verständigen werden. Wird es auf Englisch sein, der offiziellen Amtssprache des Landes, oder wird eine der zahlreichen anderen Sprachen dafür herangezogen?

Die Sprachvielfalt in Ghana ist enorm. Eine genaue Zahl kann nicht festgelegt werden, da die Angaben schwanken. Zudem herrscht Uneinigkeit darüber, ob bestimmte Dialekte eine eigenständige Sprache darstellen oder nicht. Zugleich gibt es für verschiedene Sprachen unterschiedliche Bezeichnungen. Mitunter ist die Zahl der Sprecher wie z. B. beim Animere, das kaum erforscht ist, außerdem so gering, dass die Sprache nicht gezählt wird. Die einzelnen Sprachen gehören teilweise verschiedenen Sprachfamilien an. Im Norden des Landes werden hauptsächlich Sprachen gesprochen, die den Gur-Sprachen zuzuordnen sind, im Süden sind es überwiegend Sprachen aus der Kwa-Sprachfamilie.

Insgesamt neun Sprachen genießen einen besonderen Status im Land, da ihre Verbreitung und Pflege offiziell gefördert wird. Kinder verwenden in der Grundschule sowie der weiterführenden Schule u. a. Bücher, die in der Sprache Akan, Dagaare-Wali, Dagbani, Dangme, Ewe, Ga, Gonja oder Kasem verfasst wurden. Akan, dem mehrere Sprachen untergeordnet werden, sowie Ewe, das auch in Togo verwendet wird, stellen die beiden am meisten verbreiteten Sprachen Ghanas dar.