1 Jahr linguaviva-Sprachenblog!

Heute sind wir in doppelter Feierlaune: Wir freuen uns nicht nur darüber, dass die deutsche Nationalmannschaft mit dem Weltmeisterpokal nach Deutschland zurückgekehrt, ist, wir feiern gleichzeitig Bloggeburtstag. Vor genau einem Jahr haben wir unseren Sprachenblog ins Leben gerufen und stellen seitdem wöchentlich eine neue Sprache vor. Diesen besonderen Tag haben wir zum Anlass genommen, um uns heute einmal unserer eigenen Sprache, dem Deutschen zu widmen. Sie rangiert auf Platz zehn der am häufigsten gesprochenen Sprachen weltweit, zugleich ist sie die meistgesprochene Muttersprache in der Europäischen Union. Insgesamt sind rund 6.500-7.000 verschiedene Sprachen zu verzeichnen, die weltweit gesprochen werden, in Europa allein sind es etwa 150 Sprachen. Mit 832 Sprachen hat Papua-Neuguinea die größte Sprachenvielfalt zu bieten.

Rund 750.000 Wörter umfasst der Wortschatz der deutschen Standardsprache, die Gesamtgröße inklusive Alltagssprache liegt bei 350.000-500.000. Der Wortschatz eines jeden Einzelnen variiert abhängig vom Bildungsstand zwischen 3.000 und 200.000 Wörtern. Schriftlich werden insgesamt 207 Wortformen relativ häufig verwendet. Dies sind u. a. Wörter wie der, die, das, von, und, ich, auch. Der Artikel „der“ stand im Jahr 2001 unangefochten an Platz eins, kein anderes Wort wurde in der Schriftsprache häufiger verwendet.

Im Internet nahm die deutsche Sprache im Jahr 2013 hinter Englisch und Russisch den dritten Rang als meistverwendete Sprache in diesem Bereich ein. Die deutsche Sprache wird nicht nur in der Bundesrepublik gelehrt, sondern erfreut sich auch im Ausland große Beliebtheit. Laut der Ständigen Arbeitsgruppe Deutsch als Fremdsprache sollen u. a. über 4 Millionen Menschen im Jahr 2000 in Russland Deutsch als Fremdsprache gelernt haben. In Frankreich waren es rund 1,6 Millionen, in Kasachstan mehr als 600.000 Menschen.